Grafische Darstellung einer Lagerhalle. Boden, Geländer, Decke in rot. Rohre in gelb. Wände in grau und dunklem beige.

Filterasche-Aufbereitung

Mit dem Beginn des Jahres 2021 fordert der Gesetzgeber in der Schweiz die Nachbehandlung von Filteraschen und die Rückgewinnung von Metallen (vornehmlich Zink) gemäss VVEA. Gemeinsam mit KVAs der näheren Umgebung hat die Chiresa AG frühzeitig reagiert und eine entsprechende Anlage konzipiert und projektiert.

Signet

Saure Wäsche / FLUWA

Für die beste ökonomische und ökologische Verwertung nutzt der FLUWA-Prozess die Synergien der Rückstände Filterasche und Wäscherabwasser, die bei der nassen Abgasreinigung anfallen. Bei der sauren Flugaschenextraktion werden die Schwermetalle der Filterasche durch die Säure des Wäscherabwassers herausgelöst. Gleichzeitig wird der überschüssige Säuregehalt des Wäscherabwassers mit der Alkalinität der Filteraschen neutralisiert. Der schwermetallarme sauer gewaschene Filteraschekuchen wird gemeinsam mit der Rostschlacke verwertet oder deponiert.

Aus dem schwermetallhaltigen Filtrat der FLUWA werden in einer Abwasserbehandlungsanlage die gelösten Schwermetalle mit Kalkmilch als Hydroxidschlamm ausgefällt. Dieser Hydroxidschlamm wird aufgrund seines hohen Zinkgehaltes als Sekundärrohstoff der Zinkverhüttung zugeführt.

Quelle: BSH Umweltservice AG

Grafische Darstellung einer Lagerhalle. Boden, Geländer, Decke in rot. Rohre in gelb. Wände in grau und dunklem beige.

Kommunale Verbrennungsanlagen

Für viele (vor allem kleinere) KVAs in der Schweiz ist die Errichtung einer eigenständigen Aufbereitungsanlage nicht wirtschaftlich. Die Chiresa AG ist seit vielen Jahren Partner regionaler KVAs und hat sich dazu entschlossen, für diese KVAs eine zentrale Aufbereitungs-Anlage mit entsprechender Kapazität in Full-Reuenthal zu projektieren, zu planen und zu errichten. Die Kapazität der Anlage liegt derzeit bei rd. 10'000 t/Jahr und ist derzeit mit den festen Projektpartnern zu 80-90% ausgelastet.

Die Anlage selbst ist so konzipiert, dass sie bei einer erhöhten Nachfrage durch Umstellung von 2- auf 3-Schichtbetrieb ihre Verarbeitungs-Kapazität jederzeit entsprechend um bis zu 25% erweitern kann.

Kontakt

Chiresa AG

Landstrasse 2
CH-5300 Turgi (AG)
Tel. +41 56 201 70 80
Fax +41 56 201 70 81
info@chiresa.ch

Zweigbetrieb Full

Industriestrasse
CH-5324 Full-Reuenthal (AG)
Tel. +41 56 201 70 80
Fax +41 56 201 70 81
info@chiresa.ch

Annahmezeiten

Montag – Donnerstag

07.30 – 11.30 Uhr
13.00 – 16.30 Uhr

Freitag

07.30 – 11.30 Uhr
13.00 – 15.00 Uhr